13.09.2019

Rohlfing redet über das digitale Lernen

Vortrag im Heinz Nixdorf MuseumsForum

Schulen müssen im Zuge der Digitalisierung immer mehr aufrüsten - Medientechnik wird immer öfter im Unterricht eingesetzt. Doch was kann und was muss Schule im Zeitalter von Künstlicher Intelligenz leisten? Dies diskutiert Marc Rohlfing in seinem Vortrag am

Freitag, 13. September um 18 Uhr

im Heinz Nixdorf MuseumsForum.

Der Dozent aus Bielefeld hinterfragt, auf welche Lebens- und Berufswelt die Schule mit welchen Methoden vorbereiten muss. Er stellt neue Kulturtechniken wie das Programmieren vor und diskutiert, ob die Schule nicht lieber analoge Techniken in den Fokus nehmen sollte, die Menschen momentan (noch) besser können als Maschinen.

Der Vortrag ist Teil der Reihe "Rohlfing redet". Die Teilnahme kostet vier Euro, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ab 17 Uhr können die Sonder- und die Dauerausstellung bis zum Beginn des Vortrags kostenlos besichtigt werden.

« Zurück

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Möglichkeiten zur Deaktivierung von Matomo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.