Max Planck Science Tunnel. Wissen schaffen – Zukunft gestalten

18. Oktober 2012 - 24. Februar 2013

Die Premiere des „Max Planck Science Tunnels – Wissen schaffen, Zukunft gestalten“ findet in Paderborn statt. Vom 18. Oktober bis 24. Februar 2013 wird die Multimedia-Ausstellung der Max-Planck-Gesellschaft im Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF) gezeigt, bevor sie auf Welttournee geht.

Die beiden Vorläuferausstellungen haben seit dem Jahr 2000 neun Millionen Menschen gesehen. Der Science Tunnel ist völlig neu konzipiert und beeindruckt mit interaktiven und medialen Installationen. Er wendet sich an die allgemeine Öffentlichkeit und wirbt mit aktuellen Forschungsergebnissen und -perspektiven für deutsche Spitzenforschung. Die neue Ausstellung soll zeigen, wie Wissenschaft und Technologie unser Leben in den kommenden Jahrzehnten verändern werden.

Der Science Tunnel repräsentiert eine neue Generation interaktiver Wissenschaftsdarstellung. Auch in Reaktion auf soziale Netzwerke und das mobile Internet ist die Ausstellung gekennzeichnet durch ein stark personalisiertes Besuchererlebnis, das die Chancen und Risiken neu aufkommender Technologien thematisiert, mögliche Zukunftsoptionen aufzeigt und die Einbeziehung der Besucher in den Mittelpunkt stellt.

Acht Module spiegeln die neuesten Themen der weltweiten Grundlagenforschung und beleuchten die Perspektiven der globalisierten Wissenswelt:

• Universum – Von den Quarks in den Kosmos
• Materie – Design der Nanowelt
• Leben – Von Bausteinen zu Systemen
• Komplexität – Von den Daten zur Erkenntnis
• Gehirn – Wunderwerk im Kopf
• Gesundheit – Forschen für die Medizin der Zukunft
• Energie – Leben im Anthropozän
• Gesellschaft – Welt im Wandel

Ergänzt werden diese Bereiche durch einen Prolog und einen Zentralbereich, der alle Themen zusammenführt und den Austausch mit den Besuchern ermöglicht. Studierende der Universität Paderborn stehen als Scouts in der Ausstellung den Besuchern für Fragen und weiterführende Informationen zur Verfügung. Zudem ermöglichen digitale Ausstellungsführer den Besuchern, Inhalte zu vertiefen, zu kommentieren oder sich an Umfragen zu beteiligen.

Der Science Tunnel umfasst eine Fläche von 800 Quadratmetern im 3. Obergeschoss des Heinz Nixdorf MuseumsForums. Nach dem Abbau wird er ab April in Moskau zu sehen sein. Weitere Stationen in Russland und eine weltweite Tour sind geplant.

Der Eintritt in die Ausstellung ist für alle Besucher kostenlos.

Der Science Tunnel wird unterstützt durch das Auswärtige Amt, den Stifterverband für die deutsche Wissenschaft sowie durch die Wirtschaftspartner Siemens und Volkswagen. Am Standort Paderborn wird die Ausstellung getragen vom Heinz Nixdorf MuseumsForum und unterstützt von der Stiftung Westfalen und der Universität Paderborn.

Gezüchtete Nervenzellen (Max Planck Institute for Brain Research, Frankfurt a. Main)
Sonne (NASA)
ATLAS-Detektor am Forschungszentrum CERN (Max-Planck-Institut für Physik, München / CERN)
Gezüchtete Nervenzellen (Max Planck Institute for Brain Research, Frankfurt a. Main)
Gezüchtete Nervenzellen (Max Planck Institute for Brain Research, Frankfurt a. Main)
Sonne (NASA)
ATLAS-Detektor am Forschungszentrum CERN (Max-Planck-Institut für Physik, München / CERN)
Sonne (NASA)
Gezüchtete Nervenzellen (Max Planck Institute for Brain Research, Frankfurt a. Main)
Sonne (NASA)
ATLAS-Detektor am Forschungszentrum CERN (Max-Planck-Institut für Physik, München / CERN)
ATLAS-Detektor am Forschungszentrum CERN (Max-Planck-Institut für Physik, München / CERN)
 

Eintritt

Der Eintritt zur Sonderausstellung Max Planck Science Tunnel ist frei.

Sie ist zu den üblichen Öffnugszeiten des HNF zu sehen.

Öffnungszeiten

Science Tunnel für Schulklassen

Sie möchten Ihren Schülerinnen und Schülern einen spannenden und lehrreichen Museumsbesuch im HNF bieten?

Mehr erfahren

Begleitprogramm

Im HNF wird der Science Tunnel von einem umfangreichen Programm begleitet.

An fünf Abenden werden von November bis Februar international renommierte Spitzenforscher von Max-Planck-Instituten zu einzelnen Themen der Ausstellung für das interessierte Publikum vortragen. Höhepunkt der Begleitveranstaltungen wird die „Lange Nacht der Wissenschaften“ am 12. Januar sein.

Die jüngeren Besucher können aus sechs unterschiedlichen museumspädagogischen Veranstaltungen wählen.

Nacht der Wissenschaft

Vortragsreihe

Museumspädagogik

Führungen und Informationen

Homepage des Science Tunnels

Programmheft zum Download

Führungen durch den Science Tunnel

Führungen durch den Science Tunnel und das HNF