Gesundheit - Forschen für die Medizin der Zukunft

Eine medizinische Revolution steht bevor. Wissenschaftliche Erkenntnisse über die Funktionsweise unserer Zellen und Organe werden in den kommenden Jahrzehnten neue Wege ermöglichen, Krankheiten vorherzusagen, zu diagnostizieren und zu behandeln.

Die biomedizinische Grundlagenforschung steht in einem Spannungsfeld: Einerseits erzeugt sie ein wachsendes Angebot an neuem und verbessertem Wissen und Können. Prognose und Vorbeugung von Krankheiten, passgenaue Diagnosen und individuelle Therapien werden möglich. Auf der anderen Seite muss sie sich den Bedürfnissen und  Erwartungen einer alternden und global wachsenden Bevölkerung stellen. Im Zeitalter der Globalisierung bedeutet das, dem Konflikt der weltweiten, medizinischen Ungleichheit zu begegnen.

Genetisch modifizierte Zellen mit Licht zu steuern ist das Arbeitsfeld der Optogenetik (Foto: Max-Planck-Institut für Molekulare Zellbiologie und Genetik, Dresden / Michael Weber).
Genetisch modifizierte Zellen mit Licht zu steuern ist das Arbeitsfeld der Optogenetik (Foto: Max-Planck-Institut für Molekulare Zellbiologie und Genetik, Dresden / Michael Weber).