Paderborner Fototage im HNF

30. Mai bis 28. Juni 2015

Wir befinden uns im 21. Jahrhundert – man lebt lokal, denkt global und gibt sich multimedial.

Was ist los in der Welt? Was bewegt die Menschen heute? Was sind die Bilder einer sich im stetigen Wandel befindenden Welt, in der sich das urbane Leben, die Städte, die Bevölkerung, die Technik, aber auch das Klima und die Natur in einer unglaublich rasanten Geschwindigkeit verändern?

Unter dem Motto “Lokale Welten. Globale Gegenwart” möchten die 3. Paderborner Fototage 2015 diesen Fragen nachgehen. Es stehen viele spannende Orte für die Ausstellungen bereits zur Verfügung.

Das HNF zeigt zwei Ausstellungen. Jens Grossmann ist als klassischer Bildreporter in vielen Krisengebieten weltweit unterwegs. Das HNF zeigt eine Auswahl seiner Bilder, die eindrücklich darlegen, dass die Probleme einzelner Menschen an konkreten Orten schlussendlich globale Konflikte sind.

Familie Nixdorf gibt erstmalig private Fotografien von Heinz Nixdorf frei. Fast 30 Jahre schlummerten die visuellen Werke des Computerpioniers in privaten Archiven. Heinz Nixdorf war begeisterter Hobbyfotograf und hatte eine sehr beachtliche Kamerasammlung, die ebenfalls ausgestellt wird.

Mehr zur Heinz-Nixdorf-Ausstellung

Mehr zu den Paderborner Fototagen

Heinz Nixdorf fotografierte auch seine Mitarbeiter.
Kamerasammlung Heinz Nixdorfs
Foto: Jens Grossmann
Heinz Nixdorf fotografierte auch seine Mitarbeiter.
Heinz Nixdorf fotografierte auch seine Mitarbeiter.
Kamerasammlung Heinz Nixdorfs
Foto: Jens Grossmann
Kamerasammlung Heinz Nixdorfs
Heinz Nixdorf fotografierte auch seine Mitarbeiter.
Kamerasammlung Heinz Nixdorfs
Foto: Jens Grossmann
Foto: Jens Grossmann