Leben ist Bewegung: Einleitung

Laufroboter Lauron
Laufroboter Lauron

Bewegung ist eine Grundfähigkeit von Menschen und Tieren. Bei Menschen denkt man an Laufen, Springen oder Greifen. Die Bewegungssteuerung kann nicht einem einzigen Zentrum im menschlichen Gehirn zugeordnet werden. Das motorische System ist mehrstufig und parallel organisiert. Das Rückenmark steuert die Reflexreaktionen, der Hirnstamm koordiniert zahlreiche Muskelbewegungen und die Großhirnrinde ist für Motivation, Planung und Bewegungskoordination zuständig.

Bewegung ist auch ein wichtiges Phänomen der Technik. Produktion wäre ohne bewegte Maschinen nicht denkbar. Menschen und Maschinen bewegen sich unterschiedlich. Die Natur hat das Bein "erfunden", der Mensch das Rad, dem nur wenige Gebiete der Erdoberfläche zugänglich sind. Tiere sind mit ihren Beinen dagegen viel flexibler. Sie können laufen, springen, klettern oder kriechen.

Die gegenwärtige Robotik-Forschung zielt vor allem auf die technische Nachahmung von Laufen und Springen, die Orientierung von Robotern in menschlicher Umgebung und auf die Handhabung von empfindlichen Objekten. Dabei wird immer deutlicher, welche enormen Leistungen Lebewesen im Vergleich zu technischen Systemen vollbringen können.

Greifen

Laufen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Möglichkeiten zur Deaktivierung von Matomo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.