18.02.2020

Reisen bis an den Rand des Sonnensystems

Vortrag im Heinz Nixdorf MuseumsForum

Nach einem halben Jahrhundert abenteuerlicher Erkundungen wurden mit dem Vorbeiflug der Raumsonde New Horizons am Pluto im Jahr 2015 alle großen Körper des Sonnensystems erforscht.

In einem Vortrag berichtet Dr. Thomas Bührke am

Dienstag, 18. Februar, um 19 Uhr

im Heinz Nixdorf MuseumsForum

von fremden Welten und unbemannten Raumschiffen, die auf der 470 Grad heißen Venus landeten, im Marsstaub Leben suchten oder Methan-Meere auf dem Titan entdeckten.

Der promovierte Astrophysiker Thomas Bührke arbeitet seit 1990 als freier Wissenschaftsjournalist und Buchautor in den Bereichen Astrophysik, Raumfahrt und Physik. Er ist außerdem Redakteur der Zeitschrift Physik in unserer Zeit und veröffentlicht regelmäßig in Tageszeitungen und Zeitschriften. 2005 wurde Bührke der Hanno und Ruth Roelin-Preis für Wissenschaftspublizistik verliehen. 2013 erhielt er gemeinsam mit Roland Wengenmayr die Medaille für naturwissenschaftliche Publizistik der Deutschen Physikalischen Gesellschaft.

Der Vortrag findet begleitend zur aktuellen Sonderausstellung „Aufbruch ins All – Raumfahrt erleben statt. Ab 17 Uhr können die Dauerausstellung und die Sonderausstellung bis zum Beginn des Vortrags kostenlos besichtigt werden. Der Eintritt zu dem Vortrag ist frei, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

« Zurück

Wir nutzen Cookies ausschließlich für Statistikzwecke und zum notwendigen Betrieb der Seite. Wir verwenden Matomo und anonymisieren die IP-Adresse. Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie dies akzeptieren. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.