Die Welt der Sinne: Riechen

Die Nasenschleimhaut besitzt ca. 10 Millionen Riechzellen, womit wir etwa 10.000 verschiedene Düfte wahrnehmen.

Der Geruchssinn ist direkt mit dem Geschmack verbunden. Er hat für den Menschen eine wichtige Funktion für Nahrungsaufnahme, Gefahrenerkennung, Orientierung und nichtsprachliche Kommunikation.

Die Geruchsreize gelangen direkt in das limbische System und sind deshalb eng mit unseren Emotionen verbunden. Frauen sind meist geruchsempfindlicher als Männer.

Gegenwärtig gibt es bereits technische Sensoren, die sich am natürlichen Vorbild orientieren und Stoffe in der Luft chemisch oder physikalisch feststellen. Die technische Entwicklung steht hier aber noch am Anfang.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Möglichkeiten zur Deaktivierung von Matomo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.