16.01.2014

Zwei Millionen Besucher im Heinz Nixdorf MuseumsForum

Am Donnerstag war es soweit: Der zweimillionste Besucher seit der Eröffnung des Heinz Nixdorf MuseumsForums betrat das Haus an der Paderborner Fürstenallee. Jubiläumsbesucher waren Schüler der Riemekeschule in Paderborn. Die Grundschüler machten einen Ausflug ins weltgrößte Computermuseum, um sich die aktuelle Sonderausstellung Fashion Talks anzusehen.

"Der Ausflug ist der Abschluss unserer Unterrichtsreihe zum Thema Lieblingskleidung", erläuterte die Referendarin Stephanie Göke. "Wir waren bereits voriges Jahr in der Ausstellung 'Mathematik interaktiv'. Die Kinder waren hellauf begeistert", ergänzte die Lehrerin Petra Meyer.

Jeder Schüler erhielt aus den Händen der HNF-Geschäftsführer Dr. Kurt Beiersdörfer und Dr. Jochen Viehoff Informationsmaterial zum HNF, Rechenspiele und ein Memo-Spiel. Zudem gab es noch 200 Euro für die Klassenkasse.

"Gerne haben wir eine Schulklasse als Jubiläumsbesucher begrüßt, denn Schüler sind besonders willkommen im HNF. Wir halten es für sehr wichtig, dass die jungen Menschen begreifen und erleben, wie die digitale Technologie entstanden ist, die ihren Alltag so stark prägt", betonten die beiden Museumschefs.

Auch im vergangenen Jahr trugen Schulklassen einen großen Anteil an der Gesamtbesucherzahl von 119.000. Damit kamen 3.000 Menschen mehr als im Jahresmittel seit der Eröffnung des Hauses durch Bundeskanzler Helmut Kohl am 24. Oktober 1996. "Wir konnten zwar nicht ganz die Zahl von 2012 erreichen als 131.00 Besucher kamen, doch hatten wir 2013 auch keine herausragende Sonderausstellung wie im Jahr zuvor die Turing-Ausstellung", zeigten sich die beiden Museumsleiter sehr zufrieden.

Neben der Dauerausstellung waren auch die 945 Veranstaltungen Besuchermagnete des HNF. Dabei reichte die Palette von museumspädagogischen Angeboten für Kinder und Jugendliche, über Workshops bis zu Vorträgen und Events. Eine große Resonanz erzielten 2013 die Nacht der Wissenschaft, die Paderborner Wissenschaftstage und das Musikfestival Drums´n´Percussion.

Die nächsten großen Veranstaltungen im HNF werden das Zentraleuropäische Finale der FIRST LEGO League am 25. Januar und der Regionalwettbewerb von Jugend forscht am 8. Februar sein. Im Foyer erhalten die Besucher noch bis zum 2. März Einblicke in die aktuelle Technologie der 3D-Drucker. Die im November eröffnete große Sonderausstellung Fashion Talks ist noch bis zum 15. Juni geöffnet.

Das Heinz Nixdorf MuseumsForum wird getragen von der Stiftung Westfalen. Diese fördert vorrangig Wissenschaft und Lehre, insbesondere auf dem Gebiet der Informationstechnik.

Mehr Informationen unter www.hnf.de.

Bildunterschrift:

Die Schüler der 3. Klasse der Riemekeschule mit ihren Lehrerinnen Petra Meyer und Stephanie Göke sowie den HNF-Geschäftsführern Dr. Kurt Beiersdörfer und Dr. Jochen Viehoff (v.l.)

« Zurück