21.01.2016

Zukunft gläserner Mensch? – Demokratie in Zeiten von Big Data

Vortrag im Heinz Nixdorf MuseumsForum

Unternehmen wie Facebook oder Google prägen unsere digitale Welt. Sie sammeln ungebremst Daten über uns und setzen sie ein, um Produkte und Dienste zu verkaufen. Doch nicht nur Unternehmen sind fleißige Datensammler, auch Behörden und Geheimdienste durchleuchten uns und speichern unsere Kommunikation, mit der Begründung gegen den Terrorismus vorzugehen. Doch damit werden wir Menschen nicht nur immer gläserner, sondern auch manipulier- und erpressbarer.

Anke Domscheit-Berg, Netzaktivistin und Publizistin, geht in ihrem Vortrag am

Donnerstag, 21. Januar um 19 Uhr im

Heinz Nixdorf MuseumsForum

der Frage nach, wie Freiheit und demokratische Grundrechte noch zu retten sind, wenn wir eine Zukunft des komplett gläsernen Menschen verhindern wollen.

Der Vortrag ist Teil der Reihe "Am Anfang war Ada", die die aktuelle Sonderausstellung "Am Anfang war Ada. Frauen in der Computergeschichte" begleitet.

Zu dieser Reihe ist im Paderborner Wilhelm Fink Verlag die Publikation "Ada Lovelace. Die Pionierin der Computertechnik und ihre Nachfolgerinnen" erschienen.

Die Ausstellung ist bis zum Vortragsbeginn um 19 Uhr geöffnet.

Der Eintritt ist frei.

« Zurück