20.11.2012

Wie die eigene Hand

Neue museumspädagogische Veranstaltung im HNF

Forscher aus Medizin, Biologie und Technik haben mittlerweile Prothesen entwickelt, die bereits viele Aufgaben menschlicher Gliedmaßen übernehmen können. Sogar die Steuerung der Prothesen durch die eigenen Gedanken ist möglich.

Dieses spannende Gebiet aktueller Forschung können Jugendliche im Alter von 14 bis 16 Jahren am

Dienstag, 20. November von 15.30 bis 18 Uhr im

Heinz Nixdorf MuseumsForum,

Fürstenallee 7 in Paderborn

in der neuen museumspädagogischen Veranstaltung "Wie die eigene Hand" erleben.

Sie bauen ein Prothesenmodell, vergleichen dessen Funktionsmöglichkeiten mit dem natürlichen Arm und untersuchen Alternativen, den Kraftaufwand zu optimieren. Dabei erkunden sie auch die eigenen Muskelsignale und lernen einiges über die Gedankensteuerung von Prothesen.

Interessierte sollten sich unter Telefon 05251-306-661 anmelden. Die Kosten betragen sechs Euro.

« Zurück