17.05.2012

Wie der Leopard zu seinen Flecken kam

06.06.2012

Museumspädagogische Veranstaltung im HNF

 

 

Mathematik ist eine Naturwissenschaft – und findet sich deshalb auch in der Natur wieder. Einen Tannenzapfen etwa hat die geniale Baumeisterin Natur nach der berühmten Fibonacci-Folge aufgebaut. Noch mehr Mathematik entdeckte der Brite Alan Turing in den Fellen von Leoparden und Giraffen. Was sich hinter diesen Mustern verbirgt untersuchen Acht- bis Zwölfjährige am

 

Mittwoch, 6. Juni von 15 bis 17.30 Uhr im

Heinz Nixdorf MuseumsForum,

Fürstenallee 7 in Paderborn.

 

Die Teilnehmer erzeugen am PC ein eigenes Muster und drucken es auf ein T-Shirt, das sie als Erinnerungsstück behalten dürfen. Wer sich auf Turings Spuren begeben will, muss sich unter unter Telefon 05251-306-661 anmelden und eine Gebühr von acht Euro entrichten.

« Zurück

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Möglichkeiten zur Deaktivierung von Matomo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.