02.11.2005

Weltgeschichte der Spionage

15.11.05

Weltgeschichte der Spionage
Vortrag im Heinz Nixdorf MuseumsForum

Das Bedürfnis der Mächtigen dieser Welt, ihre Gegner im In- und Ausland auszuspähen, ist kein Phänomen der Moderne. Bereits in der Antike gab es Spione. Einen kurzweiligen Überblick über die Geschichte der Spionage bietet am

Dienstag, den 15. November 2005 um 19.00 Uhr im
Heinz Nixdorf MuseumsForum,
Fürstenallee 7 in Paderborn

Prof. Dr. Wolfgang Krieger von der Universität Marburg. Seine Ausführungen gehen von den Geheimdiensten Alexanders des Großen über die Geheimdiplomatie der Päpste bis zum Versagen der Nachrichtendienste am 11. September. Krieger ist Herausgeber des Standardwerkes "Geheimdienste in der Weltgeschichte".

Der Vortrag begleitet die Sonderausstellung "Mata Hari, James Bond & Co. - Die Welt der Spionagetechnik", die noch bis zum 27. November im Heinz Nixdorf MuseumsForum zu sehen ist.

Der Eintritt ist frei.

« Zurück