12.02.2009

Von Helden und Wundern – Ist Sport die Religion des 21. Jahrhunderts?

31.03.2009

Vortrag im Heinz Nixdorf MuseumsForum

 

 

„Die Stadien des Sports sind die Kathedralen des 20.Jahrhunderts“ hat bereits in den 1930er Jahren Bertolt Brecht festgestellt. Dieser Satz hat bis heute nichts an Aussagekraft eingebüßt. Das „Sommermärchen“ der Fußballer 2006 oder das „Wintermärchen“ der Handballer 2007 haben gezeigt, dass einfache sportliche Ereignisse einen großen Überschuss an Bedeutungen entwickeln können. Die Akteure solcher Sportmärchen vollbringen manchmal Leistungen, die anschließend als „Wunder von Bern“ zur Legende werden. Es stellt sich die Frage, ob Sport vielleicht die Religion unserer Zeit ist. Eine Antwort hierauf gibt am

 

Dienstag, 31. März um 19 Uhr im

Heinz Nixdorf MuseumsForum,

Fürstenallee 7 in Paderborn

 

Prof. Dr. Elk Franke vom Institut für Sportwissenschaft der Humboldt-Universität Berlin. Er hat sich insbesondere einen Namen als bekannter Sportphilosoph gemacht.

 

Sein Vortrag ist Teil der Reihe „Mythos Sport“, eine Begleitveranstaltung zur Ausstellung Computer.Sport. Wer möchte, kann an diesem Tag wie an allen Vortragsabenden die Sonderausstellung bis zum Beginn der Veranstaltung um 19 Uhr besuchen.

 

Der Eintritt zum Vortrag ist frei.

« Zurück

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Möglichkeiten zur Deaktivierung von Matomo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.