26.01.2014

Vizemeister aus Paderborn

Finale der FIRST LEGO League im Heinz Nixdorf MuseumsForum

Das Paderborner Team Epunkt. E. erreichte heute im Zentraleuropäischen Finale der FIRST LEGO League (FLL) den zweiten Platz hinter den sAPG-Tigers aus Mosbach/Neckar. Damit qualifizierten sich die Jugendlichen für das World Final Ende April in St.Louis/Missouri. Das zweite heimische Team goerds.move kam unter 24 Teams im Paderborner Heinz Nixdorf MuseumsForum auf den 12. Platz.

Epunkt e. sicherte sich die Vizemeisterschaft vor allem durch die beiden zweiten Plätze in den Wertungen Robot Design und Teamwork. Damit zeichnete die Jury die gekonnte Konstruktion des Roboters und die sehr gute Zusammenarbeit innerhalb der Mannschaft aus. So konnten die Leistungen in den Roboterwettkämpfen ausgeglichen werden, wo sich die beiden Paderborner Mannschaften nicht für das Viertelfinale qualifizierten.

Am Finale der FIRST LEGO League nahmen 24 Mannschaften mit 220 Teilnehmern aus acht Nationen teil. Die Teams hatten sich unter 800 Mannschaften aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Tschechien, Slowakei, Polen, Ungarn und Bulgarien in den vorangegangen Wettbewerben durchgesetzt. Die ersten drei fahren zum Weltfinale nach St. Louis, die Mannschaften auf den Plätzen vier bis acht haben sich für die Offenen Europäischen Meisterschaften Ende Mai im spanischen Pamplona qualifiziert.

An der FLL können Schüler und Schülerinnen zwischen zehn und 16 Jahren teilnehmen. Jedes Team besteht aus fünf bis zehn Mitgliedern sowie einem erwachsenen Coach. FLL ist Teil eines globalen Bildungsprogramms und wird in den teilnehmenden acht Ländern unter der Schirmherrschaft des gemeinnützigen Vereins HANDS on TECHNOLOGY (HoT e.V.) mit Sitz in Leipzig veranstaltet.

« Zurück