26.04.2004

Traumreisen in die Welt hinter der Welt - Sehnsüchte und Symbolwelten in der populären Kultur

27.04.04

Traumreisen in die Welt hinter der Welt - Sehnsüchte und Symbolwelten in der populären Kultur
Vortrag im Heinz Nixdorf MuseumsForum

Hollywoodfilme und aktuelle Songs zitieren Symbole aus Religionen und Kulturen. Ohne dieses Spiel würde die populäre Kultur nicht funktionieren. Gleichzeitig verliert die Religion als Institution für immer mehr Menschen an Überzeugungskraft. Sie suchen Faszination und Schrecken auf andere Weise und an anderen Orten. Über diese Flucht aus der Alltäglichkeit in Rituale und Symbole der populären Kultur berichtet am

Dienstag, den 27. April 2004 um 19.00 Uhr im
Heinz Nixdorf MuseumsForum,
Fürstenallee 7 in Paderborn

Prof. Dr. Hans-Martin Gutmann vom Institut für Praktische Theologie der Universität Hamburg.

Die Bilder in Film und Fernsehen verarbeiten religiöse Muster und nehmen für viele Menschen die Funktion wahr, die traditionell der Gottesdienst, das abendliche Gebet oder eine biblische Geschichte innehatten. Diese Traumreisen in die Welt hinter der Welt stehen im Mittelpunkt des Vortrages von Gutmann.

Mit dieser Veranstaltung setzt das HNF seine Reihe "Religiöse Wellness - Seelenheil im digitalen Zeitalter" fort. Sie geht der Frage nach, wie der Mensch im Zeitalter von Computer und Internet sein Seelenheil finden kann und welche Rolle dabei traditionelle religiöse Rituale spielen.

Der Eintritt ist frei.

« Zurück