10.01.2017

Sicherheit im Netz: Live-Hacking-Show für jedermann

Sicherheit im Netz: Live Hacking-Show für jedermann

Einen ebenso spannenden wie unterhaltsamen Ausflug in die Welt der Hacker unternimmt am

Dienstag, 10. Januar um 19 Uhr im

Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn

Tobias Schrödel. Der Münchner Informatiker ist "Deutschlands erster IT-Comedian" (CHIP) und versteht es, auch komplizierte Zusammenhänge anschaulich und mit Spaß zu vermitteln. Bekannt ist er vor allem durch seine Auftritte bei Stern TV.

An diesem Abend wirft er einen Blick in das Giftschränkchen der Informationstechnik. Dabei deckt er Sicherheitslücken in Computern und Handys auf, die uns alle betreffen.

Dieser Infotainment-Vortrag ist für alle Zuschauer geeignet und benötigt keinerlei technische Vorkenntnisse. So entdeckt jeder in diesem Vortrag verblüffende Alltagsbeispiele. Passwörter werden in Sekundenschnelle geknackt, diskreditierende Informationen ans Tageslicht gezerrt und kurzerhand mal ein Smartphone gehackt. Alle Beispiele sind echt und live, aber selbstverständlich anonymisiert. Jeder Zuschauer wird sich daher selbst erkennen - niemand wird bloßgestellt.

Mit dieser Veranstaltung eröffnet das HNF eine neue Vortragsreihe, die den Titel trägt "Vernetzt und vermessen - Leben in der digitalen Welt". Dabei geht es um das Autofahren der Zukunft, spielerisches Lernen am Computer oder das smarte Zuhause. Damit greift die Reihe Themen auf, die seit Ende Oktober in vier neuen Ausstellungsbereichen des HNF zu sehen und zu erleben sind.

In den zwei Stunden vor Beginn des Vortrags ist der Besuch des gesamten Museums kostenlos. So besteht die Möglichkeit, sich auf die Veranstaltung einzustimmen und sich über die Anfänge der Hackerszene oder des Chaos Computer Clubs zu informieren.

Der Eintritt zum Vortrag ist ebenfalls kostenfrei.

« Zurück