08.06.2010

r@usgemobbt

16.06.2010

Theaterstück für Schulklassen zum Cyber-Mobbing im HNF

 

 

Kinder und Jugendliche kommunizieren gerne übers Internet. Chatrooms, SchülerVZ und viele andere gehören für die meisten zum Alltag. Doch nicht immer werden diese Kommunikationsformen positiv genutzt. Ein besonderes Problem in den letzten Jahren ist für viele Teenager das sogenannte Cyber-Mobbing geworden, die bewusste Verletzung einer Persönlichkeit durch Handy oder Computer.

 

Die Gruppe Comic-on aus Köln hat zu diesem Thema ein spezielles Theaterstück geschrieben, das sich vor allem an Schulklassen der fünften und sechsten Jahrgangsstufe wendet. Am

 

Mittwoch, 16. Juni um 12 Uhr im

Heinz Nixdorf MuseumsForum,

Fürstenallee 7 in Paderborn

 

ist das Ensemble mit dem Stück „r@usgemobbt“ zu Gast. Es behandelt, eingebunden in eine spannende Geschichte mit viel Musik und Spaß, die missbräuchliche Nutzung von Handys und Computern.

 

Anfangs noch unbedarft und naiv im Umgang mit dem Computer, entwickeln die Protagonisten ein immer dichteres Geflecht von Aktivitäten und Emotionen, die von anfänglichen „Spielereien“ mit dem Handy bis hin zu zielgerichteten Diffamierungen im Netz reichen.

 

Mit fetziger Musik, mit lauten und leisen Momenten, mit einer aufregenden Bühnenpräsentation verspricht die Aufführung ein spannendes „Schauspiel“ zu werden, das genügend Platz für eigene Gedanken und Gefühle lässt.

 

Im Anschluss an das 45-minütige Stück bietet die Theatergruppe eine Diskussionsrunde an, die ebenfalls eine dreiviertel Stunde lang ist und an der Schüler teilnehmen können.

 

Eine telefonische Anmeldungen von Schulklassen unter 05251-306-663 ist erforderlich. Hier kann vorab auch didaktisches Informationsmaterial bestellt werden. Die Teilnahme kostet je Kind und Betreuer 2 Euro.

 

« Zurück

Ich erlaube den Einsatz von Cookies und stimme dem Tracking mittels Matomo und der Datenschutzerklärung zu. Möglichkeiten zur Deaktivierung von Matomo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.