21.01.2014

Rohlfing redet: Es liegt was in der Luft

Neue Veranstaltungsreihe im Heinz Nixdorf MuseumsForum

Rasante technologische Entwicklungen bringen ständig Neuerungen hervor. Aus diesen entsteht vielleicht das "neue große Ding", die Technik mit dem Potenzial, die Welt zu verändern.

Was heute der 3D-Drucker ist, ist morgen das selbstfahrende Auto oder die Kleidung als Computer. Diese neuesten Technologien, die gerade ins Rampenlicht treten, stellt Marc Rohlfing zukünftig regelmäßig im Heinz Nixdorf MuseumsForum vor. Der Experte aus Bielefeld erläutert die technischen Hintergründe und die Auswirkungen auf unser Zusammenleben.

Start der neuen Reihe ist am

Dienstag, 21. Januar um 18 Uhr.

Dann wird Rohlfing einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen geben und mit den Teilnehmern der Veranstaltung ins Gespräch kommen. Im Mittelpunkt des Abends steht der lockere Austausch zwischen Experten und Laien, zwischen Kennern und Interessierten. "Rohlfing redet" ist auch ein Experiment und lebt von der Neugierde der Besucher.

Am ersten Abend geht es vor allem um Wearables, in Kleidung integrierte Computertechnik. Es gibt bereits Navigationsgeräte, die in der Jacke verborgen sind oder MP3-Player, die über das Berühren des T-Shirts gesteuert werden. Doch ist das wirklich die Technik der Zukunft oder nur ein kurzfristiger Marketinggag? Rohlfing klärt auf und wartet auf die Fragen seiner Gäste.

Wer dabei sein will, muss sich unter Telefon 05251-306-662 anmelden. Die Teilnahmegebühr beträgt vier Euro.

« Zurück