31.03.2015

Roboter, Raketen und Geheimagenten

Osterferien-Programm im Heinz Nixdorf MuseumsForum

Volles Programm gegen langweilige Ferien: Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis fünfzehn Jahren können im Heinz Nixdorf MuseumForum die spannende Welt der Computergeschichte erleben.

Für Roboter-Fans und solche, die es werden wollen, gibt es verschiedene Workshops - für Einsteiger und Experten. Im "Schnupperkurs Robotik" bringen die Teilnehmer einem Lego-Roboter bei, Aufgaben zu lösen und eine vorgegebene Strecke zu meistern. Bei "Abenteuer Roboter" wird ein zuschnappendes Krokodil oder ein bewegliches Äffchen gebaut. Der "Roboter-Workshop" bietet die Möglichkeit, mithilfe von Lego Mindstorms NXT einen Roboter zu bauen. Und auch die Jüngsten können Roboter kennenlernen: Sie basteln den Malomat - einen malenden Becher.

Wer lieber kreativ sein möchte, der ist beim "Lichtmalen" richtig. Hier entstehen im Dunkeln und bei langer Belichtungszeit der Kamera faszinierende Bilder mithilfe von LED-Lichtern. In der "Papierwerkstatt" kann der Beschreibstoff selbst hergestellt werden. Witzige Fotos entstehen im Workshop "Klein trifft Groß": Kleine Miniaturfiguren werden an alltäglichen Orten und Gegenständen positioniert.

Wer Geheimnisse und Spuren enträtseln möchte, der kann in "Undercover - Im Auftrag des HNF" in die Rolle eines Detektivs schlüpfen und den Dieb im Museum aufspüren. Und als Geheimagent nehmen die Teilnehmer von "Undercover II - Die ungelösten Fälle des HNF" mit Walkie-Talkie und fahrbarer Kamera die Verfolgung auf. Wie man Botschaften nur für bestimmte Personen lesbar macht, erfahren die Kinder und Jugendlichen in "Geheimschriften".

Außerdem kann im Workshop "Countdown" eine Rakete gebaut und diese hinter dem Museum gestartet werden. Bei "Surfen für Kids" lernen die Teilnehmer Suchmaschinen für Kinder kennen und bekommen Tipps, wie man sicher im Internet surft. Ein eigenes Morsegerät wird bei "Boten, Balken & Signale" hergestellt und bei der "Zeitreise Ägypten" wird das Geheimnis der Mumie gelüftet und nach verborgenen Schätzen aus dem Wüstensand gegraben.

Für alle Kurse des Oster-Ferienprogramms ist eine Anmeldung unter Telefon 05251-306-661 erforderlich. Die Plätze sind dabei begrenzt.

Weitere Informationen und das komplette Ferienprogramm auf: www.hnf.de

« Zurück