21.12.2007

Rekordbeteiligung beim Schachtürken-Cup

27.-30.12.2007

Mit einem Teilnehmerrekord startet am 27. Dezember der vierte Paderborner Schachtürken-Cup. Mehr als 170 Schachspieler werden im Heinz Nixdorf MuseumsForum erwartet. Bis zum 30. Dezember ermitteln sie in zwei Gruppen über sieben Runden ihre Meister. Daneben werden vier Jugendturniere in unterschiedlichen Altersklassen und ein spezielles Turnier für die weltbesten Computerschachprogramme ausgetragen.

Unter den Teilnehmern sind Hobbyspieler genauso wie Großmeister, von denen sich bisher fünf angemeldet haben, so viele wie noch nie. Preisgelder in Gesamthöhe von 4.000 Euro und zahlreiche Sachpreise warten auf die Gewinner.

Die Spitzenspiele werden im Auditorium ausgetragen und sind live auf einer Leinwand zu sehen. Zuschauer sind herzlich eingeladen, die Partien zu verfolgen und den Meistern und Amateuren über die Schulter zu schauen. Der Eintritt ist für Besucher kostenfrei. Die Spiele beginnen täglich um 9.15 Uhr und gehen bis in den Abend. Die Siegerehrung findet am 30. Dezember etwa um 14.15 Uhr statt.

Der Schachtürken-Cup hat sich mittlerweile zu einer Institution entwickelt, die zwischen den Jahren vor allem Schachspieler aus Westfalen anlockt. Aber auch aus Kiel und den Niederlanden reisen Teilnehmer extra nach Paderborn. Veranstalter des Turniers sind der SK Blauer Springer Paderborn und das Heinz Nixdorf MuseumsForum.

Das HNF bietet sich als Austragungsort nicht nur aufgrund seiner idealen Räumlichkeiten, sondern auch als Heimat des „Schachtürken“ an, des Nachbaus des ersten vermeintlichen Schachautomaten aus dem 18. Jahrhundert. Und schließlich ist das HNF das größte Computermuseum der Welt, somit die passende Spielstätte für die International Paderborn Computer Chess Championships (IPCCC), bei der die zehn stärksten Computerschachprogramme antreten. Auch diese Spiele können live im HNF verfolgt werden.

Weitere Informationen unter www.schachtuerken-cup.de.

« Zurück