17.04.2015

Paderborner Wissenschaftstage: Jetzt anmelden

Physik ist so glamourös wie ein Abend im Varieté, so witzig wie eine Comedy-Show und so packend wie ein Fußballspiel - das behaupten die Physikanten, eine der Attraktionen bei den Paderborner Wissenschaftstagen.

Vom 13. bis 16. Juni geht es vor dem Paderborner Rathaus, an der Universität und im Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF) um die spannenden Seiten von Technik und Naturwissenschaften. Auftakt ist am Samstag vor dem Rathaus, weiter geht es am Sonntag beim Tag der offenen Tür der Universität und im HNF, das auch am Montag und Dienstag mit einem umfangreichen Angebot dabei ist.

Die Organisatoren weisen darauf hin, dass es insbesondere für Schulklassen und andere Gruppen empfehlenswert ist, vor allem einen Besuch im HNF am Montag und Dienstag, 15. und 16. Juni, unter Telefon 05251-306-660 anzumelden.

Die Besucher erwartet an allen drei Orten ein ebenso abwechslungsreiches wie unterhaltsames und informatives Angebot. Stargast auf der Bühne vor dem Rathaus ist am Samstag, 13. Juni, Sascha Ott. Der bekannte Wissenschaftsjournalist moderiert nicht nur, sondern begeistert auch mit seiner fesselnden Experimente-Show. Im Mittelpunkt des Tages stehen Gesundheit, Ernährung und Bewegung. Wissenschaftler der Universität Paderborn werden dazu Rede und Antwort stehen. Chemiker der Uni beleuchten das Thema mit einer Bühnenshow zur "Molekularen Küche" aus einer ganz speziellen Perspektive.

Am Sonntag, 14. Juni, bietet die Universität von 10 bis 18 Uhr am Tag der offenen Tür einen Blick hinter die Kulissen der "Faszination Wissenschaft". Es gibt Experimente und spannende Vorträge bei einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm. Studieninteressierte können umfangreiche Beratungsangebote nutzen und sich erste Eindrücke über Studiengänge verschaffen. Die Fakultäten und Fächer bieten Präsentationen, Aufführungen und Einzelveranstaltungen an. Neben Einblicken in die Labore der Physik, einem Bücherbasar in der Bibliothek oder Rätseln um Containerschiffe entführt die Uni in die Welt des 3D-Drucks. Insgesamt informiert die Hochschule mit rund 100 interessanten Angeboten über Forschung und Lehre.

Im HNF stehen von Sonntag bis Dienstag die kleinen Besucher im Mittelpunkt. Insbesondere Vorschul- und Grundschulkinder erleben, wie begeisternd Naturwissenschaften und Technik sind. Richtet sich der Sonntag vor allem an Familien, die gemeinsam experimentieren können, sind am Montag und Dienstag Kindergartengruppen und Grundschulklassen aufgefordert, an der Fürstenallee in die Welt der Wissenschaft einzutauchen.

Neben den Physikanten mit ihrer Show gibt es zahlreiche Experimentierstationen und Ausstellungen zu erleben. Bei "tok, tok, tok" steht Holz im Mittelpunkt. Die Kinder können Wege und Türme bauen, Löcher bohren oder Hölzer unter die Lupe nehmen, befühlen und zum Klingen bringen. Die Miniphänomenta mit ihren rund 40 Experimentierstationen fördert das Entdecken und Forschen. Eine Mathe-Rallye durch das HNF macht auch den größten Mathemuffeln Spaß. Im Forscherzirkus geht es weniger um Salto und Sensationen als um Feuer und Wasser, Chemie und Physik. "Experimento" heißt ein Angebot der Siemens Stiftung, das Workshop und Mitmachaktionen zum Thema Energie und Umwelt anbietet.

Eine Broschüre mit dem kompletten Programm der Paderborner Wissenschaftstage erscheint Ende April und wird auch im Internet zur Verfügung stehen: www.paderborn.de/wissenschaftstage

« Zurück