14.11.2010

Paderborner Team fährt zum Halbfinale

12.11.2010

Regionalwettbewerb der First Lego League im HNF

 

 

Das Team Epunkt e. aus Paderborn hat am Samstag beim Regionalwettbewerb der First Lego im Heinz Nixdorf MuseumsForum den zweiten Platz hinter dem Favoriten Attraktivundpreiswert aus Menden belegt. Damit fährt Epunk e. zum Halbfinale nach Rockenhausen in Rheinland-Pfalz. Dort hat das privat zusammengestellte Team die Chance, sich für das zentraleuropäische Finale zu qualifizieren, das am 22. Januar wieder im HNF ausgetragen wird.

 

In der First Lego League geht es für die Zehn- bis Sechzehnjährigen nicht nur darum, den besten Roboter zu programmieren, der bestimmte Aufgaben auf einem festgelegten Spielfeld erfüllt, sondern auch das Design der Roboter, die Teamleistung und eine frei gewählte Forschungspräsentation werden von einer Jury bewertet.

 

Den ersten Platz erreichte Epunkt e. in der Hauptdisziplin der Robot Games, während die Pelestorms des Paderborner Pelizaeus-Gymnasiums die beste Forschungspräsentation boten. In der Gesamtwertung kamen die Pelestorms auf den dritten Platz. Die weiteren Paderborner Mannschaften erreichten den neunten (Goerds.move vom Goerdeler Gymnasium), den elften (NXTheo des Gymnasiums Theodorianum) und den fünfzehnten Platz (GSNBots vom Gymnasium Schloß Neuhaus) unter 19 angetreten Mannschaften.

 

Die First Lego League ist ein internationales Förderprogramm, das Kinder und Jugendliche in einer sportlichen Atmosphäre an Wissenschaft und Technologie heran führen möchte. Neben technischem Wissen sollen vor allem Teamgeist und Kreativität gefördert werden. Im letzten Jahr nahmen in 52 Ländern 15.000 Mannschaften mit rund 150.000 Jugendlichen teil. Neben dem HNF ist die Initiative „Paderborn ist Informatik“ Ausrichter des Regionalwettbewerbs.

 

« Zurück

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Möglichkeiten zur Deaktivierung von Matomo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.