27.12.2014

Paderborner Schachtürken-Cup

Seit zehn Jahren steht das Heinz Nixdorf MuseumsForum zwischen den Jahren im Zeichen des Paderborner Schachtürken-Cups. Vom 27. bis zum 30. Dezember wird das weltgrößte Computermuseum auch dieses Jahr wieder zum Zentrum der Schachspieler aus der gesamten Bundesrepublik und dem angrenzenden Ausland.

Doch nicht nur 180 Großmeister, Internationale Meister und Hobbyspieler bewegen die Figuren, sondern auch Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis sechzehn Jahren treten bei einem Kurzturnier an. Es findet in diesem Jahr am Sonntag, 28. Dezember statt und vermittelt den Teilnehmern und Zuschauern eine besondere Begeisterung für diesen Sport.

Wer den Meistern und Amateuren während der Partien über die Schulter schauen möchte, hat hierzu während des gesamten Turniers Gelegenheit. Die Spitzenpartien werden im Auditorium des HNF auf drei Leinwänden live gezeigt. Hier ist die atemlose Spannung der Spiele besonders zu spüren.

Das Turnier hat seinen Namen nach dem legendären Schachtürken von 1769, der scheinbar selbstständig Schach spielt. Vor gut zehn Jahren hat das HNF einen voll funktionsfähigen Nachbau dieses Automaten der Öffentlichkeit präsentiert, der seitdem ein besonderer Höhepunkt des Museums ist.

Der Eintritt ist für Zuschauer frei. Das Teilnehmerfeld ist restlos ausgebucht. Lediglich für das Jugendturnier gibt es noch einige wenige freie Plätze. Weitere Informationen auf der Homepage www.schachtuerken-cup.de.

Gemeinsame Veranstalter des Turniers sind der SK Blauer Springer Paderborn 1926 e.V. und das Heinz Nixdorf MuseumsForum.

« Zurück