16.11.2013

Paderborner Doppelsieg in der FIRST LEGO League

Mit einem grandiosen Erfolg für die Paderborner Teams endete am Samstag der Regionalwettbewerb der FIRST LEGO League im Heinz Nixdorf MuseumsForum. Die beiden heimischen Mannschaften belegten die ersten Plätze.

Den Sieg sicherte sich wieder der Titelverteidiger Epunkt e. vor der Mannschaft goerds.move vom Goerdeler-Gymnasium, die im letzten Jahr noch den fünften Rang belegten. Beide Teams fahren zusammen mit den Drittplatzierten TechLipp von der Hochschule OWL am 5. Dezember zu den Halbfinals Zentraleuropa nach Rockenhausen in Rheinland-Pfalz.

Auch in den Einzeldisziplinen kamen die Paderborner auf die vorderen Plätze. Goerds.move boten die beste Forschungspräsentation und überzeugten die Jury mit dem besten Design ihres Roboters. In beiden Disziplinen rangierte Epunkt e. hinter den Schülern des Goerdeler-Gymnasiums. Beim Teamwork siegte TechLipp. In der Kerndisziplin der FIRST LEGO League gab es dagegen Überraschungen: Die favorisierten Epunkt e. hatten mit ihrem Roboter im Viertelfinale Probleme, sodass sich School of Robots aus Geseke vor Kabotz aus Kassel durchsetzte.

In der FIRST LEGO League geht es für die Zehn- bis Sechzehnjährigen nicht nur darum, den besten Roboter zu programmieren, der bestimmte Aufgaben auf einem festgelegten Spielfeld erfüllt. Auch das Design der Roboter, die Teamleistung und eine frei gewählte Forschungspräsentation werden von einer Jury bewertet.

In der diesjährigen Saison lautet das Motto Naturkatastrophen, mit dem sich die Teilnehmer in einer Forschungsaufgabe und auf dem Roboterspielefeld auseinandersetzen müssen.

Die First Lego League ist ein internationales Förderprogramm, das Kinder und Jugendliche in einer sportlichen Atmosphäre an Wissenschaft und Technologie heranführen möchte. Außer technischem Wissen sollen vor allem Teamgeist und Kreativität gefördert werden. Neben dem HNF ist die Initiative "Paderborn ist Informatik" Ausrichter des Regionalwettbewerbs. Das Halbfinale Zentraluropa mit Teilnehmern aus sieben Ländern findet am 26. Januar wieder im Heinz Nixdorf MuseumsForum statt.

« Zurück