10.09.2008

Optische Telegrafie nach 175 Jahren wiederbelebt

13./14.09.2008

Telegrafenfest in Nieheim-Oeynhausen

 

 

175 Jahre nach der Inbetriebnahme der optischen Telegrafenlinie Berlin-Koblenz wird am nächsten Wochenende zum Tag des offenen Denkmals ein kleiner Teil dieser historischen Strecke wiederbelebt. Vom Rehberg bei Altenbeken nach Nieheim-Oeynhausen wird es eine optische Nachrichtenübertragung geben. Allerdings mit modernen LED-Leuchten des 21. Jahrhunderts. Denn nur in Oeynhausen ist die alte Telegrafenstation wieder aufgebaut worden. Dort wird beim Telegrafenfest am Samstag und Sonntag ein buntes Programm für Jung und Alt geboten.

 

Treffpunkt ist am Samstag um 15 Uhr die Gaststätte Klocke in Oeynhausen. Dort wird der Experte Klaus Arlt einen Vortrag über die Telegrafenlinie Berlin-Koblenz halten, die auch durch die Kreise Paderborn und Höxter führte. Um 16.30 Uhr geht es mit dem Bus auf die Station am Bilster Berg in Oeynhausen. Jochen Viehoff vom Heinz Nixdorf MuseumsForum hat aus diesem Anlass eine interaktive Landkarte und einen 3D-Rundflug über die alte Strecke entwickelt, den er vor Ort erstmals vorstellt. So lässt sich am Computer in eindrucksvoller und informativer Art die alte Linie nachvollziehen.

 

Am Samstag von 17.00 bis 19.00 Uhr und am Sonntag zwischen 15.00 und 17.00 Uhr werden die Besucher in Oeynhausen die Arbeit der alten Stationswächter nachvollziehen können. Vom Rehberg wird zur Telegrafenstation am Bilster Berg geleuchtet, um so die alte Sichtachse deutlich zu machen.

 

Am Sonntag wird den gesamten Tag an der Station ein Programm geboten, das um 11.30 Uhr mit einer Heiligen Messe beginnt. Danach findet das Telegrafenfest mit Führungen, Grillen, Kaffee und Kuchen statt.

 

Die Station in Nieheim-Oeynhausen war eine von 62 auf der Strecke von Berlin nach Koblenz. Mithilfe von optisch-mechanischen Signalen wurden von 1833 bis 1849 Nachrichten ins Rheinland übertragen. Im Kreis Paderborn gab es bei Altenbeken, Schwaney, südöstlich von Paderborn, bei Helmern und Haaren Stationen. Die Übertragung funktionierte nur bei guter Sicht und dauerte pro Nachricht im Schnitt vier Stunden.

« Zurück

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Möglichkeiten zur Deaktivierung von Matomo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.