07.05.2013

Open European Championship der FIRST LEGO League in Paderborn

500 Jugendliche aus aller Welt im HNF

Bereits seit 2004 treffen sich jedes Jahr im November rund 200 Jugendliche im Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF), um die regionalen Meister der FIRST LEGO League (FLL) zu ermitteln. Die Stimmung ist stets überbordend, die Leistung der jugendlichen Tüftler und Programmierer beeindruckend. Doch nun kommt das bedeutendste Turnier der weltweiten FLL-Szene nach Paderborn.

Damit wird das HNF während der Open European Championship (OEC) vom 7. bis 10. Mai zur internationalen Begegnungsstätte rund um die Themen Technik und Wissenschaft. "Wir erwarten 500 Jugendliche aus 35 Ländern, die in 54 Mannschaften antreten. Das wird ein tolles Event, bei dem Technikbegeisterung, internationale Begegnung und Freude am Wettbewerb eine großartige Synthese eingehen", freut sich HNF-Geschäftsführer Dr. Kurt Beiersdörfer. Zugesagt haben bereits Teams aus China, Peru, Mexiko und von den Färöer-Inseln. Sie ermitteln im HNF die Sieger der offenen europäischen Meisterschaften.

Veranstalter der Paderborner Open European Championship sind das HNF und der gemeinnützige Verein HANDS on TECHNOLOGY e.V. mit maßgeblicher Unterstützung der Initiative Paderborn überzeugt. Weitere Förderer sind dSPACE und E.ON Westfalen-Weser.

Bürgermeister Heinz Paus wird am Dienstag, 7. Mai um 16 Uhr die Jugendlichen vor dem Paderborner Rathaus empfangen, bevor sie anschließend in einem bunten unterhaltsamen Zug zum Schützenhof marschieren, wo eine internationale Party die Teilnehmer auf das Ereignis einstimmen und die Teams zusammenbringen wird. Am Mittwoch werden die Wettbewerbsarenen aufgebaut, die Mannschaften, Juroren und Schiedsrichter bereiten sich auf die Meisterschaft vor.

Start der Roboterwettbewerbe ist am Donnerstag (Christi Himmelfahrt) um 11 Uhr. Hierzu sind auch Zuschauer bei freiem Eintritt herzlich willkommen. Bis 18 Uhr werden die Roboter ihr Können beweisen. Doch nicht allein das selbstständige Verhalten der Roboter auf dem Spielfeld entscheidet über den Sieg. In das Gesamtergebnis fließen auch die Teamleistung, eine Forschungspräsentation und das Design der Roboter ein.

An der Siegerehrung nimmt am Freitag um 15.30 Uhr die NRW-Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung Svenja Schulze teil, die eigens nach Paderborn kommt und die Schirmherrschaft übernommen hat.

Die OEC bildet den Abschluss einer globalen FLL-Saison mit mehr als 200.000 Teilnehmern. Der Wettbewerb steht unter dem Motto "Senior Solutions". Es geht darum, Lösungen für eine älter werdende Gesellschaft zu finden. Die Jugendlichen erforschen das Altern und wie es Menschen und ihre Lebensweise beeinflusst. Die Roboter müssen auf dem Spielfeld ebenfalls Aufgaben erledigen, die sich um das Thema Altern drehen.

Weitere Informationen unter www.fllopen.de

« Zurück