05.05.2005

nanoTruck kommt nach Paderborn

"

nanoTruck kommt nach Paderborn
Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) informiert über Nanotechnologie

"nanoTruck: Reise in den Nanokosmos - Die Welt kleinster Dimensionen" bietet umfassende Informationen über die komplexe und faszinierende Welt der Nanotechnologie. Die Kampagne wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ins Leben gerufen, um über den aktuellen Forschungsstand und die Entwicklungspotenziale dieser Zukunftstechnologie zu informieren. Am Mittwoch, den 4. Mai 2005, ist der nanoTruck vor dem Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF), Fürstenallee 7, in Paderborn zu Gast.

Wer sich für Grundlagen, Zusammenhänge und Anwendungsgebiete der Nanotechnologie interessiert, kann sich an diesem Tag von 14 bis 19 Uhr beim "Tag der offenen Tür" informieren.

Von 9 bis 14 Uhr steht der nanoTruck Schulklassen zur Verfügung, die sich unter Telefon 05251/3066-61 informieren und anmelden können.

Kernstück der Informationskampagne ist der nanoTruck: Vor Ort angekommen verwandelt sich das Roadshow-Fahrzeug in eine mobile Erlebniswelt und bietet auf rund 60 Quadratmetern Raum für Wissenschaft "live". Zahlreiche Exponate, darunter Messgeräte, die Atome sichtbar machen, und Materialien mit verblüffenden Eigenschaften, vermitteln auf anschauliche Weise die faszinierende Welt der Nanotechnologie. Zudem umfasst das Programm eine Lasershow, ein Gewinnspiel zur Nanotechnologie, Multimediapräsentationen, Führungen durch die Ausstellung, Tage der offenen Tür, Vorträge und Diskussionsrunden. Der Truck wird auf seiner Tour von erfahrenen Wissenschaftlern begleitet, die Fragen der Besucher aus erster Hand beantworten.

Neben der Ausstellung im nanoTruck werden im Foyer des HNF Elektronen- und Rastertunnelmikroskope der Universität Paderborn vorgeführt und überraschende Versuche aus der Nanotechnologie gezeigt.

Am 4. Mai um 19 Uhr beginnen im Auditorium des HNF drei Kurzvorträge, die aus technischer und philosophischer Sicht die Welt der kleinsten Dinge vorstellen. Prof. Dr. Artur Zrenner wird über Quantencomputer und Prof. Dr. Ralf Wehrspohn über Nanophotonik sprechen. Der Wissenschaftsphilosoph Prof. Dr. Volker Peckhaus widmet sich dem Thema "Nantechnologie und Folgeabschätzung". Im Anschluss an die Vorträge findet eine Podiumsdiskussion statt. Die Veranstaltung richtet sich an die gesamte interessierte Öffentlichkeit. Der Eintritt ist frei.

"nanoTruck: Reise in den Nanokosmos - Die Welt kleinster Dimensionen" ist ein gemeinsames Projekt des Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Initiative Wissenschaft im Dialog.

« Zurück