07.07.2011

Nackte Tatsachen: Was bringen Körperscanner?

12.07.2011

Vortrag im Heinz Nixdorf MuseumsForum

 

Die Einführung sogenannter „Nacktscanner“ zum Schutz gegen Terrorgefahr wird in der Öffentlichkeit heiß diskutiert. Durch einen Praxistest am Hamburger Flughafen ermittelt die Bundespolizei noch bis Ende Juli, wie funktionsfähig Körperscanner im Alltag sind. Nach Ablauf der Testphase wird entschieden, ob sie zur Luftsicherheitskontrolle in Deutschland eingeführt werden.

 

In einem Vortrag der Reihe „HNF aktuell“ am

 

 Dienstag, 12. Juli um 19 Uhr im

Heinz Nixdorf MuseumsForum,

Fürstenallee 7 in Paderborn

 

gibt Achim Friedl, Referatsleiter Technik und Logistik im Bundesministerium des Innern, einen Überblick über die bisherigen Erkenntnisse und erläutert die Funktionsweise der Geräte. Dabei geht er auch auf brisante Fragen zu möglichen Gesundheitsrisiken oder die Gefährdung der Intimsphäre von Flugreisenden ein, die anschließend gemeinsam mit dem Publikum diskutiert werden.

 

Der Vortrag findet im Rahmen der Reihe „HNF aktuell“ statt, die kurzfristig über aktuelle technische Entwicklungen und ihre gesellschaftlichen und politischen Auswirkungen informiert. Neben der Information der Besucher stehen ihre direkten Fragen an die Experten im Mittelpunkt.

 

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht notwendig.

« Zurück

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Möglichkeiten zur Deaktivierung von Matomo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.