09.01.2010

Musik- und Videoübertragung im digitalen Zeitalter

27.01.2010

Vortrag im Heinz Nixdorf MuseumsForum

 

 

Der Erfinder des MP3-Standards ist zu Gast im HNF. Prof. Dr. Dr. Karlheinz Brandenburg studierte Elektrotechnik und ist heute Leiter des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie in Ilmenau. Im Jahr 2000 wurde er mit dem Deutschen Zukunftspreis ausgezeichnet. In einem Vortrag am

 

Mittwoch, 27. Januar um 19 Uhr im

Heinz Nixdorf MuseumsForum,

Fürstenallee 7 in Paderborn

 

stellt er nicht nur vergangene und aktuelle Entwicklungen in der digitalen Übertragung von Musik und Videos vor, sondern wirft auch einen Blick auf Medien, die die Zukunft prägen werden: zum Beispiel interaktive 3-D-Welten und Technologien, die bei der Orientierung im schier unbegrenzten Medien- und Informationsangebot helfen sollen. Eine besondere Rolle spielt dabei die Übertragung von Mediendaten über drahtgebundene oder drahtlose Telefonnetze.

 

Außerdem erklärt Professor Brandenburg, welche Auswirkungen die Arbeiten Claude Shannons auf die digitale Musik- und Videoübertragung haben. Schon lange vor der Erfindung von MP3 und Internet befasste sich Shannon damit, wie man Daten digital übertragen könnte. Heute bilden seine Erkenntnisse die Grundlage dafür, dass wir uns neue Musiktitel nicht nur als CD im Laden, sondern auch als Datei im Internet kaufen und herunterladen können.

 

Der Vortrag begleitet die aktuelle Sonderausstellung „Codes und Clowns“ im HNF, die die kuriosen Erfindungen des Begründers der Informationstheorie Claude Shannon präsentiert.

 

Der Eintritt zum Vortrag ist frei.

 

« Zurück

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Möglichkeiten zur Deaktivierung von Matomo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.