02.01.2007

Minimalinvasive Chirurgie

02.02.07

Minimalinvasive Chirurgie
Vortrag im Heinz Nixdorf MuseumsForum

Wenig Schmerzen nach einer Operation und eine rasche Rehabilitation - das wünscht sich jeder Patient, dem ein chirurgischer Eingriff bevorsteht. Seit den 90er Jahren wird dieses Ziel durch die Technik der minimalinvasiven Chirurgie immer häufiger unterstützt. Operiert wird durch ein "Schlüsselloch": Der Chirurg nimmt sehr viel kleinere Schnitte vor als bei konventionellen Operationen, was zu einer rascheren Genesung des Patienten führt. In seinem Vortrag am

Freitag, den 2. Februar 2007 um 19.00 Uhr im
Heinz Nixdorf MuseumsForum,
Fürstenallee 7 in Paderborn

zeigt einer der führenden Experten, Prof. Dr. Gerhard Buess, wie moderne Technik den Operateur bei seiner Arbeit unterstützt.

Buess ist Leiter der Sektion für minimalinvasive Chirurgie an der Universitätsklinik für Allgemeine, Viszeral- und Transplantationschirurgie der Eberhard-Karls-Universität Tübingen.

Der Vortrag setzt die Reihe "Blicke in den Körper" fort, welche die Sonderausstellung Computer.Medizin begleitet. Wie an allen Vortragsabenden ist die Ausstellung auch dieses Mal bis 19 Uhr geöffnet.

Der Eintritt zum Vortrag ist frei.

« Zurück