13.12.2018

Menschlichkeit simulieren - Künstliche Intelligenz in Videospielen

Vortrag im Heinz Nixdorf MuseumsForum

In Computerspielen legen Figuren oder Avatare oft ein menschliches Verhalten an den Tag - schließlich soll sich der Spieler häufig mit ihnen identifizieren können. Doch wie funktioniert es eigentlich, dass Spielfiguren menschenähnlich dargestellt werden und agieren? Diese Frage klärt Stephan Jacob in seinem Vortrag am

Donnerstag, 13. Dezember 2018 um 19 Uhr

im Heinz Nixdorf MuseumsForum,

der einen Blick hinter die Kulissen der Videospielentwicklung wirft. Der Dozent an der Hochschule Darmstadt erläutert, wie Spielfiguren entwickelt werden, die einerseits als Gegner eine Herausforderung sind, andererseits aber auch Fehler machen und dem Spieler so eine Chance geben zu gewinnen. Er hinterfragt, wie sich das Verhalten der Spielfiguren mit mathematischer Exaktheit beschreiben lässt.

Der Vortrag ist Teil der Reihe "Mensch, Roboter!", die den neu gestalteten, gleichnamigen Ausstellungsbereich zu Künstlicher Intelligenz und Robotik im HNF thematisch begleitet.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht notwendig. Ab 17 Uhr kann die Dauerausstellung bis zum Beginn des Vortrags kostenlos besichtigt werden.

« Zurück