11.01.2005

Mehr Demokratie durch elektronisches Wählen?

12.01.05

Mehr Demokratie durch elektronisches Wählen?
Vortrag im Heinz Nixdorf MuseumsForum

Internetwahlen waren vor einigen Jahren in Mode. Heute werden sie vielfach skeptisch betrachtet. Einer der besten Kenner der Bedeutung und der Möglichkeiten des elektronischen Wählens ist der Soziologe Prof. Dr. Dieter Otten von der Universität Osnabrück. Er gibt am

Mittwoch, den 12. Januar 2005 um 19.00 Uhr im
Heinz Nixdorf MuseumsForum,
Fürstenallee 7 in Paderborn

eine Einschätzung der Chancen und Gefahren der Internetwahl.

Otten berichtet über die Technik, die Anonymität der Stimmabgabe sowie über Sicherheitsprobleme und deren Lösung. Er geht auch auf die technischen, sozialen und politischen Auswirkungen ein. Gelingt es, eine neue Kultur der Kontrolle über das Unanschauliche von Programmen und Datenströmen zu erlangen oder droht das Schreckensbild des informatorischen Kontrollverlustes wie im Film "Matrix"?

Der Vortrag ist Teil der HNF-Reihe "Demokratie digital", die sich mit den aktuellen Entwicklungen der politischen Mitbestimmung befasst und dabei besonders die Veränderungen durch die Informationstechnologie im Blick hat.

Der Eintritt ist fr

« Zurück