21.06.2012

Lesung von Rolf Hochhuth zu Alan Turing

 

Einer der bedeutendsten deutschen Dramatiker kommt nach Paderborn. Am

 

Donnerstag, 21. Juni um 19 Uhr im

Heinz Nixdorf MuseumsForum,

Fürstenallee 7 in Paderborn

 

liest Rolf Hochhuth aus seiner Erzählung „Alan Turing“.

 

Die Lesung begleitet die Ausstellung „Genial & Geheim“ im HNF, die noch bis Dezember Leben und Werk des ebenso faszinierenden wie bedeutenden Wissenschaftlers präsentiert. Hochhuth hat seinem Werk die Biographie Turings zugrunde gelegt, nutzt aber auch seine Phantasie, um die Persönlichkeit des genialen Mathematikers zu beleuchten. Es ist ein Text entstanden, der sich zwischen geschichtlichen Tatsachen und vorgestellter Realität bewegt und ein literarisches Licht auf Alan Turing wirft. Das zentrale Kapitel des Buches heißt „Churchill kommt“, beschreibt den historisch verbürgten Besuch des Premierministers in der Zentrale der Dechiffrierer in Bletchley Park und das Zusammentreffen Turings mit Churchill.

 

Mit seiner Erzählung wollte Hochhuth Turing ehren, der wesentlich zum Sieg der Alliierten beigetragen hat und mit seinen Arbeiten das Computerzeitalter einläutete. Der Berliner Autor möchte mit der Lesung im HNF einen Beitrag dazu leisten, dass Turing anlässlich seines 100. Geburtstages am 23. Juni die öffentliche Aufmerksamkeit erhält, die seiner epochalen Bedeutung zusteht.

 

Der Eintritt ist frei.

« Zurück

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Möglichkeiten zur Deaktivierung von Matomo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.