11.01.2011

Legal, illegal, mir egal!? Was man aus dem Internet herunterladen darf – und was nicht

16.02.2011

Vortrag im Heinz Nixdorf MuseumsForum

 

 

Egal ob YouTube, Google oder Kino.to – ohne großen Aufwand lassen sich interessante Inhalte scheinbar kostenfrei aus dem Internet laden. Zudem werden neben dem Download zunehmend Dokumente aktiv ins Netz gestellt. Beides ist häufig nicht legal und verletzt die Persönlichkeitsrechte oder Urheberrechte Dritter.

 

Worauf Eltern aus rechtlicher Sicht achten sollten, wenn ihre Kinder auf solchen Seiten unterwegs sind, berichtet am

 

Mittwoch, 16. Februar um 19 Uhr im

Heinz Nixdorf MuseumsForum,

Fürstenallee 7 in Paderborn

 

Heiko Walter vom JFC Medienzentrum in Köln.

 

Gerade Eltern stehen häufig vor der Frage, ob sich mit zunehmendem Alter der Kinder die Aktivitäten im Netz in legalen Bereichen abspielen. Sie sollten sich mit den rechtlichen Grundlagen der Internetnutzung auskennen, um sich selbst und ihre Kinder vor Risiken zu schützen oder auch die eigenen Rechte einfordern zu können. Der Vortrag greift diese Fragestellungen auf und gibt einen Überblick über die wichtigsten Regelwerke.

 

Der Vortrag setzt die HNF-Reihe „Kinder – Eltern – Medien“ fort, in der Experten aus unterschiedlichen Fachrichtungen Eltern Hilfestellungen und Ratschläge im Internetzeitalter geben.

 

Der Eintritt ist frei.

« Zurück

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Möglichkeiten zur Deaktivierung von Matomo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.