19.12.2017

Kooperation von Schule Haus Widey und dem Heinz Nixdorf MuseumsForum

Zehntausende Schülerinnen und Schüler informieren sich jedes Jahr im Heinz Nixdorf MuseumsForum über die Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Informationstechnologie. Nun haben die Schule Haus Widey und das HNF eine Kooperation geschlossen, um die Bildungspartnerschaft beider Institutionen zu stärken.

"Wir möchten mit dieser Kooperation eine pädagogische Brücke schlagen in die zukünftige Arbeitswelt der Schüler. Das Interesse ist bei unseren Schülern vorhanden, das HNF bietet uns dazu vielfältige Möglichkeiten," erläuterte Schulleiter Heinrich Kappeller. "Wir freuen uns, dass nun auch die Schüler der Schule Haus Widey das HNF intensiv kennenlernen und damit Know-how für ihren weiteren Lebensweg sammeln können," ergänzte HNF-Geschäftsführer Dr. Jochen Viehoff.

Beide unterzeichneten am vergangenen Montag eine Vereinbarung, die eine enge Zusammenarbeit vorsieht. So sollen die Schüler aller Jahrgangsstufen innerhalb von zwei Jahren bestimmte Veranstaltungen im HNF besuchen. Dazu gehören museumspädagogische Workshops, Module des Schülerlabors, Führungen durch das Museum und die Teilnahme am Heinz-Nixdorf-Schulprogramm, das einen Besuch im HNF mit einem sportlichen Angebot im Ahorn-Sportpark verbindet. Zugleich wird das HNF als außerschulischer Lernort die Schule Haus Widey in ihrem Bildungsauftrag unterstützen.

Das HNF schließt damit erstmals eine Kooperation mit einer Förderschule für emotionale und soziale Entwicklung. Die Schule Haus Widey ist eine Förderschule im Bereich der Sekundarstufe I und der Berufsschule. Hier werden Schüler in Kleingruppen bis zum Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss beschult. In der Berufsschule finden zahlreiche Fachpraktiker-Ausbildungen statt. Insgesamt umfasst die Schule ca. 410 Schüler und 50 Lehrkräfte.

Bildunterschrift: Im Sinne von Heinz Nixdorf: Schulleiter Heinrich Kappeller (3.v.l.), Lehrerin Barbara Beverungen (2.v.l.) und HNF-Geschäftsführer Dr. Jochen Viehoff (4.v.r.) freuen sich ebenso wie die Schüler und Schulhund Lui über die Kooperation. (Foto: Jan Braun/HNF)

« Zurück