06.12.2017

Kooperation des Gymnasiums Warstein mit dem Heinz Nixdorf MuseumsForum

Das Paderborner Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF) ist nicht nur das weltgrößte Computermuseum, sondern auch eine bedeutende Bildungsinstitution. Das Gymnasium Warstein hat nun mit dem HNF eine Kooperation geschlossen, die den Schülerinnen und Schülern die Informationstechnik nahebringen und sie für den MINT-Bereich begeistern soll.

"Mit dieser Kooperation erschließen sich uns gleich vielfältige neue Möglichkeiten sowohl für den Unterricht in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik), als auch für unsere Sporthelfer," erläuterte der Schulleiter Bernd Belecke bei der Unterzeichnung des Vertrages. HNF-Geschäftsführer Dr. Jochen Viehoff ergänzte: "Das HNF hat ein großes Einzugsgebiet. So freut es uns besonders, dass mit dem Gymnasium Warstein erstmals eine Schule aus dem Sauerland eng mit uns zusammenarbeitet."

Die Kooperation sieht vor, dass die Angehörigen der 8. Jahrgangsstufe Module aus den Bereichen Physik und Informatik im Schülerlabor coolMINT.paderborn buchen. Das Schülerlabor wird vom HNF und der Universität Paderborn getragen und bietet halbtägliche Kurse aus dem MINT-Bereich an.

Die Klasen 5 bis 12 wiederum wählen aus dem umfangreichen museumspädagogischen Angebot des HNF aus und lernen so das Museum kennen.

Besonders attraktiv ist das Heinz-Nixdorf-Schulprogramm auch für die Sporthelfer des Gymnasiums Warstein. Sie können einen Schultag in Paderborn gestalten, der aus einem Museumsbesuch und einer Sportfortbildung im Ahorn-Sportpark besteht.

"Für Schülerinnen und Schüler ist so ein Unterricht an einem außerschulischen Lernort, der zudem so exzellent ausgestattet ist, immer etwas Spannendes und Motivierendes", berichteten die begleitende/n Fachlehrer/in Doris Sina, Alexander Goetz und Sven Könsgen. Diesmal nutzten gleich 52 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Warstein die Angebote des Heinz Nixdorf MuseumsForums.

« Zurück