13.03.2014

Können Computerspiele krankmachen?

Vortrag im Heinz Nixdorf MuseumsForum

Spielen, surfen, daddeln: Viele Kinder und Jugendliche kommen kaum noch vom Bildschirm weg. Sie verbringen ihre gesamte Freizeit im Internet und bei Onlinespielen. Oftmals sind sie in ihrer Entwicklung emotional und sozial beeinträchtigt.

Doch wo beginnt eine Sucht? Wie ist sie zu erkennen? Wie kann man vorbeugen? Antworten gibt am

Donnerstag, 13. März um 19 Uhr im

Heinz Nixdorf MuseumsForum,

Fürstenallee 7 in Paderborn

Prof. Dr. Rainer Thomasius aus Hamburg. Der ausgewiesene Experte schildert nicht nur, welche Folgen eine Computerspielsucht für die Betroffenen hat, sondern gibt auch Hinweise, wo und wie ihnen geholfen werden kann. Denn Beratungsangebote sind kaum vorhanden und für Heranwachsende und ihre Eltern nur schwer zu überblicken.

Der Vortrag richtet sich vor allem an Eltern und Pädagogen. Er ist Teil der Reihe "Verlinkt, vernetzt, verloren? - Navigationshilfen für die digitale Welt", die auf dem aktuellen Stand der wissenschaftlichen Forschung praktische Ratschläge und Informationen vermittelt.

Der Eintritt ist frei.

« Zurück