02.02.2013

Jugend forscht: Regionalwettbewerb im Heinz Nixdorf MuseumsForum

 

Zum dritten Mal richtet das Heinz Nixdorf MuseumsForum den Regionalwettbewerb von Jugend forscht aus. Die Teilnehmer sind zwischen 10 und 21 Jahren alt und arbeiten seit einigen Monaten an ihren Forschungsprojekten, die sie am

Samstag, 2. Februar von 14 bis 17 Uhr im

Heinz Nixdorf MuseumsForum,

Fürstenallee 7 in Paderborn

präsentieren. Dabei gibt es für die Besucher wieder einiges zu entdecken. Und es wäre nicht das erste Mal, wenn sich unter den Jungforschern ein angehender renommierter Wissenschaftler befindet. Die Siegerehrung findet um 17 Uhr im Auditorium des HNF statt.

Wer in Paderborn gewinnt, kann auf der Landesebene antreten. Dort qualifizieren sich die Besten für das große Bundesfinale im Mai. Auf allen drei Wettbewerbsebenen werden Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von rund einer Million Euro vergeben.

Der bedeutendste deutsche Nachwuchswettbewerb fördert, Leistungen und Begabungen in Naturwissenschaften, Mathematik und Technik. Bundesweit beteiligen sich in diesem Jahr mit 11.411 Teilnehmern so viele junge Leute wie noch nie in der 48-jährigen Jugend forscht-Geschichte. Favorit unter den Fächern ist wie in den Vorjahren Biologie mit knapp 25 Prozent aller angemeldeten Teilnehmer. Es folgen die Fachgebiete Technik mit fast 19 Prozent und Chemie mit über 17 Prozent. Der Anteil der Mädchen liegt in dieser Wettbewerbsrunde bei knapp 38 Prozent.

Der Eintritt ist für alle Besucher frei.

« Zurück