07.05.2010

Informatik (be-)greifen: Sonderausstellung »Abenteuer Informatik«

06.06.-05.09.2010

 

 

Vom 6. Juni bis zum 5. September präsentiert das Heinz Nixdorf MuseumsForum die interaktive Wanderausstellung »Abenteuer Informatik« der Technischen Universität Darmstadt.

 

An mehr als 20 Experimentierstationen können Besucher die Informatik mit den eigenen Händen begreifen und Antworten auf viele Fragen zur Technik im Alltag erhalten: Wie passen so viele Digitalbilder auf eine winzige Speicherkarte? Warum kann man eine DVD noch abspielen, obwohl ein Kratzer darauf ist? Wie funktioniert ein Navigationscomputer? Kann man jede Aufgabe mit dem Computer lösen, wenn dieser entsprechend leistungsfähig ist?

 

Es gibt viel zu testen und auszuprobieren. Die Besucher können Buchstaben auf einer Tafel hin- und herschieben, um Goethes Gesamtwerk auf ein handliches Format zu schrumpfen. Sie erleben einen verblüffenden Gedächtnistrick, sortieren mit einer Balkenwaage und „fühlen“ sich damit wie ein Computer, der eine Datenbank aufräumt. Es gibt Puzzles, magische Tricks, Knobeleien und vor allem viele AHA-Effekte.

 

Bei diesen und allen anderen Experimenten steht der Spaß im Mittelpunkt. Viele davon kann man auch später noch zu Hause nachmachen.

 

Abenteuer Informatik ist geeignet für junge und ältere Besucher, für Menschen, die sich bisher noch gar nicht mit Informatik beschäftigt haben und für solche, die schon Erfahrung auf dem Gebiet sammeln konnten. Ideal ist die Ausstellung auch für Familien und Schulklassen.

 

Abenteuer Informatik wird ergänzt durch die Fotoausstellung „Die algorithmische Welt“, die zeitgleich im HNF gezeigt wird.

« Zurück

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Möglichkeiten zur Deaktivierung von Matomo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.