27.06.2019

Im Krieg und im Internet ist alles erlaubt

Vortrag im Heinz Nixdorf MuseumsForum

Welchen Einfluss haben Computer auf Konflikte? Wird der nächste bewaffnete Konflikt etwa ein Cyberkrieg sein und wenn ja, mit welchen Auswirkungen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich Marc Rohlfing am

Donnerstag, 27. Juni von 18 bis 20 Uhr

im Heinz Nixdorf MuseumsForum.

Der Dozent aus Bielefeld erläutert anschaulich, was das Internet, Künstliche Intelligenz, Schadsoftware, Drohnen und autonome Waffensysteme für globale Auseinandersetzungen bedeuten. Und er klärt seine Zuhörer darüber auf, welche Einstellung die Genfer Konvention als Teil des humanitären Völkerrechts zur hybriden Kriegsführung hat.

Der Vortrag ist Teil der Reihe "Rohlfing redet". Die Teilnahme kostet vier Euro, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ab 17 Uhr kann die Dauerausstellung bis zum Beginn des Vortrags kostenlos besichtigt werden.

« Zurück

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Möglichkeiten zur Deaktivierung von Matomo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.