02.05.2007

Homöopathie - Das besondere Arzt-Patient-Verhältnis

09.05.07

Homöopathie - Das besondere Arzt-Patient-Verhältnis
Vortrag im Heinz Nixdorf MuseumsForum

Die Erhebung der eigenen Krankheitsgeschichte bei einem Homöopathen nimmt viel Zeit in Anspruch. Diese ausführliche Befragung ist ein zentraler Pfeiler der Arzt-Patient-Beziehung in der Homöopathie. Sie geht auf den Begründer dieser Heilweise, den deutschen Arzt Dr. Samuel Hahnemann (1755-1843), zurück. Was unterscheidet Hahnemann von anderen Ärzten seiner Zeit? Und wie zufrieden waren die Patienten damals bereits mit der homöopathischen Therapie? Diese und ähnliche Fragen beantwortet Prof. Dr. Robert Jütte in einem Vortrag am

Mittwoch, den 09. Mai 2007 um 19 Uhr im
Heinz Nixdorf MuseumsForum,
Fürstenallee 7 in Paderborn
.

Jütte ist seit 1990 Leiter des Instituts für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung in Stuttgart und seit 1991 zugleich Honorarprofessor an der Universität Stuttgart.

Der Vortrag setzt die Reihe "Das Verhältnis von Arzt und Patient" fort, die die Sonderausstellung Computer.Medizin begleitet. Der Eintritt zum Vortrag ist frei.

« Zurück