07.10.2014

Herbstferienprogramm im HNF

Angebote der Museumspädagogik

Zwei Wochen Herbstferien warten auf alle Schulkinder. Damit es nicht langweilig wird, gibt es im Heinz Nixdorf MuseumsForum ein umfangreiches Programm: 13 Veranstaltungen der Museumspädagogik für Kinder und Jugendliche von sieben bis vierzehn Jahren sorgen für spannende Ferien.

Für jeden Geschmack ist etwas dabei: Kleine Künstler können im Kurs "Lichtmalen" mithilfe von LED-Lichtern im Dunkeln faszinierende Formen fotografieren oder bei "Klein trifft Groß" in die Fußstapfen von Street-Art Künstler Slinkachu treten: Er fotografiert Miniaturfiguren an alltäglichen Orten und Gegenständen. Beim "T-Shirt Painting" werden die Kinder zu Modedesignern und entwerfen ein eigenes Motiv, das auf ein T-Shirt gedruckt wird. Nass und klebrig wird es in der "Papierwerkstatt", wo die Teilnehmer aus einem wässrigen Faserbrei Papier selbst herstellen.

Tüftler, Bastler und Denker begeben sich auf ein "Abenteuer Roboter". Hier bauen sie ein bewegliches Äffchen oder ein zuschnappendes Krokodil. Oder sie fertigen bei "Boten, Balken & Signale" ein Morsegerät. Wer hoch hinaus will, kann im Kurs "Countdown" eine Rakete herstellen, die am Ende hinter dem Museum gestartet wird. Der Kurs "Wunderbare Mathematik" stellt unter Beweis - Mathe ist mehr als nur Zahlen.

Außerdem braucht das HNF Hilfe, denn ein Dieb hat sich ins Museum geschlichen. Bei "Undercover - Im Auftrag des HNF" verfolgen die Kinder seine Spur und bekommen einen Detektiv-Ausweis. Passend zur Sonderausstellung "Klimawerkstatt" kann ein Solar-Windrad gebaut werden, das auch mit nach Hause genommen werden darf. Wie man im Datendschungel des Internets den Überblick behält, zeigt der Kurs "Surfen für Kids". Und Spürnasen können bei "Zeitreise Ägypten" das Rätsel der Mumie lösen und im Wüstensand nach verschollenen Schätzen graben. Oder sie lernen im Kurs "Geheimschriften", wie Nachrichten verschlüsselt werden, sodass nur Eingeweihte sie lesen können.

Für alle Kurse des Ferienprogramms ist eine Anmeldung unter Telefon 05251-306-661 erforderlich. Die Plätze sind begrenzt - also schnell anmelden.

Das komplette Ferienprogramm auf: http://www.hnf.de/termine/museumspaedagogik.html

« Zurück