19.04.2011

Geheimschriften

24.05.2011

Museumspädagogische Veranstaltung im HNF

 

 

Schon Julius Caesar verschlüsselte vertrauliche Botschaften, indem er die Buchstaben des Alphabets einfach um drei Stellen versetzte. Aus dem Wort „caesar“ wurde so der Geheimtext „FDHVDU“. Später schrieben Geheimniskrämer mit unsichtbarer Tinte oder nutzen komplizierte Chiffriermethoden. Den Methoden der Verschlüsselung können 7- bis 12-jährige Workshop-Teilnehmer am

 

Dienstag, 24. Mai von 15 bis 16.30 Uhr im

Heinz Nixdorf MuseumsForum,

Fürstenallee 7 in Paderborn

 

auf den Grund gehen. Wer sein Kombinationsgeschick erproben will, meldet sich telefonisch unter 05251-306-661 an und bezahlt 3,50 Euro Teilnahmegebühr.

« Zurück

Wir nutzen Cookies ausschließlich für Statistikzwecke und zum notwendigen Betrieb der Seite. Wir verwenden Matomo und anonymisieren die IP-Adresse. Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie dies akzeptieren. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.