16.02.2013

Formel 1 in der Schule

OWL Cup und Landesmeisterschaft im HNF

Mit Feuereifer sind die Konstrukteure dabei, um ihre Rennwagen auf Höchstgeschwindigkeit zu beschleunigen. An der Rennstrecke herrschen Spannung, hektische Betriebsamkeit und ausgelassene Freude nach dem Sieg. Es sieht aus wie bei einem Grand-Prix und heißt Formel 1 in der Schule. Am

Samstag, 16. Februar um 10 Uhr im

Heinz Nixdorf MuseumsForum,

Fürstenallee 7 in Paderborn

starten 38 Teams bei den Landesmeisterschaften Nordrhein-Westfalen und dem gleichzeitig ausgetragenen OWL Cup.

Bei diesem internationalen Technologie-Wettbewerb konstruieren Schüler im Alter von 11 bis 19 Jahren einen Miniatur-Formel 1-Rennwagen am Computer, fertigen ihn, um ihn anschließend ins Rennen zu schicken. Dabei werden die kleinen Fahrzeuge von Gaspatronen auf einer 20 Meter langen Piste beschleunigt.

Das Ziel ist es, die von der "großen" Formel 1 ausgehende Faszination und weltweite Präsenz zu nutzen, um für die Jugendlichen ein aufregendes, spannendes Lernerlebnis zu schaffen, damit das Verständnis und den Einblick in die Bereiche Produktentwicklung, Technologie und Wirtschaft zu verbessern und berufliche Laufbahnen in der Technik aufzuzeigen. In die Bewertung fließen daher nicht nur die Rennergebnisse ein, sondern entscheidend ist die Teamleistung aus Konstruktion, Fertigung, Reaktionszeit, Fahrzeuggeschwindigkeit, Businessplan und Präsentation. Lehrer verschiedener Fächer wie Mathematik, Physik, Technik, Berufsorientierung, Informatik oder Deutsch haben die Teams im Rahmen des Unterrichts betreut und somit zum Teilnahmeerfolg beigetragen.

Zuschauer sind an der Piste herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei. Mehr Informationen unter www.f1inschools.de und www.owlcup.de.

« Zurück