20.09.2008

Ferienprogramm im Heinz Nixdorf MuseumsForum

29.09.2008

Nur noch wenige Tage, dann sind schon Herbstferien. Für alle Eltern, die nicht wissen, was sie in den zwei Wochen mit ihrem Nachwuchs anfangen sollen, bietet das Heinz Nixdorf MuseumsForum wieder ein attraktives Ferienprogramm für Sieben- bis Fünfzehnjährige an.

 

Bei allen Veranstaltungen ist Spaß, Unterhaltung und viel Wissenswertes rund um die Themen Computer und Informationstechnik Trumpf. Mitmachen, ausprobieren und dabei viel Neues erfahren gehören zum Konzept des Programms.

 

In der „Lötwerkstatt“ gehen die Teilnehmer nicht nur der Mikroelektronik auf den Grund, sondern bauen mit einem Lötkolben auch ein elektronisches Geschicklichkeitsspiel. Die Anfänge der Nachrichtentechnik stehen bei „Boten, Balken und Signale“ im Mittelpunkt. Ein selbst gebautes Morsegerät zeigt, wie man früher ohne Handy und Internet Nachrichten übertrug. Ein Klassiker im HNF ist das „T-Shirt Painting“, ein Kurs für kreative Kinder. Recht neu im Angebot ist dagegen die „Zeitreise Ägypten“, in der sich Sieben- bis Zwölfjährige auf die Spuren der Pharaonen begeben und altägyptische Überreste aus dem Wüstensand graben müssen.

 

Beim „Roboter-Workshop“ wird mithilfe von Lego MindStorms ein Roboter gebaut und programmiert. Unter dem Titel „Undercover“ folgen die Teilnehmer der Spur eines Diebes und begeben sich in die Rolle eines Agenten. Ebenfalls um das Handwerk der Spione geht es bei den „Geheimschriften“. Mit unsichtbarerer Tinte schreiben und Botschaften verschlüsseln stehen auf dem Programm.

 

Wer an einem Termin des Ferienprogramms teilnehmen möchte, muss sich unter Telefon 05251/3066-61 anmelden. Dort oder im Internet unter www.hnf.de gibt es auch weitere Informationen.

 

Übersicht der einzelnen Termine

« Zurück

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Möglichkeiten zur Deaktivierung von Matomo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.