14.11.2014

Erstklassig: Drums´n´Percussion - Europas größtes Schlagzeugfestival in Paderborn

Es ist unter Musikern mittlerweile legendär und Europas größtes Schlagzeugfestival: Die bereits siebte Auflage von Drums´n´Percussion wird wie gewohnt über Pfingsten im Paderborner Heinz Nixdorf MuseumsForum Musiker und Musikfans in den Bann schlagen. Paderborn präsentiert sich damit auch im nächsten Jahr wieder erstklassig.

Vom 22. bis zum 25. Mai treffen sich dort unter der künstlerischen Leitung von Uli Frost einige der weltbesten Schlagwerker und Percussionisten, um nicht nur in vier Konzerten ihr Können zu demonstrieren, sondern auch ihr Wissen in ganztägigen Workshops weiterzugeben. Begleitet wird die Veranstaltung von einer Sonderausstellung.

Ab kommenden Mittwoch, den 19. November beginnt der Vorverkauf für die ganztägigen Workshops und ab Mittwoch, den 3. Dezember der Vorverkauf für vier Konzertabende. Die Tickets können auf der Homepage www.drumsandpercussion-shop.de und unter der Telefonnummer 05251/710296 (Montag bis Sonntag von 9.00 bis 22.00 Uhr) bestellt werden.

Die Künstler kommen aus dem In- und Ausland, aus den Bereichen Schlagzeug und Percussion, von Jazz, Rock und World-Music, von bekannten Bands und renommierten Projekten. Einige Musiker sind das erste Mal beim Festival, andere sind bekannt und bewährt von vorherigen Auftritten in Paderborn.

Erwartet wird u.a. Ndugu Chancler, der bereits mit Frank Sinatra, Herbie Hancock und John Lee Hooker gearbeitet hat. Bekannt ist er vor allem von den Michael-Jackson-Aufnahmen "Thriller", "Bad" und "Billy Jean". Er wird zusammen mit der Pianistin Patrice Rushen und der Bassistin Rhonda Smith, die lange mit Prince arbeitete, im Konzert auftreten und einen Workshop ausrichten, in dem es um die Zusammenarbeit in einer Band geht.

Mehrere Workshops widmen sich den verschiedenen Facetten des Worldpercussion und Cajonbau. Neben Hakim Ludin, Martin Verdonk, PiTTi Hecht und Ruven Ruppik ist auch an allen Tagen Rhani Krija dabei, der seit vielen Jahren mit Sting unterwegs ist. Er wird am Eröffnungsabend im Konzert mit den international gefragten Percussionisten Hakim Ludin (Konstantin Wecker u.a.) und Martin Verdonk (Santana, Steve Winwood etc.) spielen.

Der Drummer von Jan Delay, Jost Nickel, wird ebenfalls am Eröffnungsabend auftreten, u.a. mit dem Keyborder Lutz Krajenski, Arndt Geise (Bass) und Barry Finnerty. Zudem ist er an allen Tage in den Workshops aktiv.

Ein gemeinsames Konzert geben PiTTi Hecht (Scorpions), Zacky (Helmut Zerlett Band) und der Bassist Frank Itt. Zudem unterrichten sie im Special Workshop für Drummer und Percussionisten.

"Digital Hybrid Drums" und "Do it yourself" stehen im Mittelpunkt der Workshops und Konzerte von Dirk Brand (AXXIS, SEAL u.a.) und Florian König (CRO u.a.).

Um die Themen Drum- und Videorecording, Selbstvermarktung im Netz, DoItYourSelf Videoproduktion und Streaming geht es in einem Workshop mit Daniel Schild, Sam Porcaro und der Firma AFV. Der Lokalmatador und international anerkannte Percussionist Ruven Ruppik wird in der Cajon-Werkstatt mit den Teilnehmern Cajons bauen und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene vermitteln.

Noch sind nicht alle Gespräche von Uli Frost mit den Künstlern beendet. Es werden daher in den nächsten Wochen noch einige hochkarätige Namen bekannt gegeben werden. Mehr wird verraten, wenn die letzten Verträge unter Dach und Fach sind. Deshalb wird der Konzertticketverkauf erst am Mittwoch, den 3. Dezember starten. Die Workshoptickets können ab kommenden Mittwoch, den 19. November vorbestellt werden.

Veranstalter des Festivals sind der Verein Drums and Percussion Paderborn e. V. und das Heinz Nixdorf MuseumsForum mit der maßgeblichen Unterstützung der Stadt Paderborn und unter der künstlerischen Leitung von Uli Frost.

Weitere Informationen unter www.drums-and-percussion.de.

« Zurück