02.09.2017

Eröffnung der Ausstellung „Helfer oder Fälscher?“

Spätestens seit dem US-Wahlkampf wird darüber diskutiert, wie die Digitalisierung unsere Demokratie beeinflusst. Eine Ausstellung im Foyer des Heinz Nixdorf MuseumsForums (HNF) beleuchtet vom 3. September bis zum 12. November die Frage, ob Computer Helfer oder Fälscher im Wahleinsatz sind.

Die Präsentation wird mit einem neuen Veranstaltungsformat am Samstag, 2. September um 14 Uhr im HNF eröffnet. Drei Kurz-Vorträge beschäftigen sich mit dem aktuellen Thema "Wahlen" aus verschiedenen Perspektiven. Nach den Vorträgen besteht Gelegenheit, mit den Referenten bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch zu kommen.

Den Auftakt bildet Linus Neumann vom Chaos Computer Club, der Computer als Wahlinstrument für völlig ungeeignet hält. Prof. Dr. Wolf J. Schünemann von der Universität Hildesheim spricht über Demokratie im Zeitalter der Digitalisierung. Und schließlich wird Dr. Florian Muhle, Universität Bielefeld, die Rolle von Social Bots im Online-Wahlkampf beleuchten, die einige Experten für mitentscheidend in den USA hielten.

Bingo-Voting und andere interaktive Angebote runden den Nachmittag ab. Mehr Informationen gibt es auf www.hnf.de. Dort sind auch Anmeldungen möglich, genauso wie per Mail an eroeffnung(at)hnf.de oder telefonisch unter 05251-306-660.

« Zurück