Wir haben geöffnet! Hier finden Sie aktuelle Hinweise zum Besuch

19.05.2020

Drums´n´Percussion digital

Schätze aus dem Archiv und Live-Aktionen

Internationale Stars hatten sich angekündigt, alles war vorbereitet, dann kam Corona: Eigentlich sollte über Pfingsten die neunte Auflage von Drums´n´Percussion im Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF) ausgetragen werden. Doch der künstlerische Leiter Uli Frost und sein Team von Drums and Percussion Paderborn e. V. haben aus der Not eine Tugend gemacht und ein digitales Festival auf die Beine gestellt. Die Live-Version wird vom 15. bis 18. Oktober 2020 im HNF nachgeholt.

Nun steht das Programm der digitalen Variante fest und alle Fans guter Musik können sich vom 29. Mai bis zum 1. Juni auf bisher unveröffentlichte Schätze aus dem Klang- und Bildarchiv der vergangenen Festivals freuen. Diese Konzerte werden ergänzt durch neue Workshopbeiträge aus Nashville, Los Angeles und aus Paderborns Partnerstadt Belleville, welches vom Deutsch-Amerikanischen Freundeskreis Paderborn e.V. unterstützt wird.

Zu sehen sind im Netz Weltstars des Schlagwerks, die in Paderborn teils legendäre Konzerte abgeliefert haben.

Den Auftakt des Online-Festivals bildet am Freitag, 29. Mai um 19.30 Uhr das bislang unveröffentlichte zweistündige Konzert aus dem ausverkauften HNF mit Ricky Lawson (Eric Clapton, Steely Dan), dem Pianisten Philippe Saisse (Al Di Meola), dem Sänger Alex Ligertwood (Carlos Santana) und dem Bassisten Dan Lutz (Michael Bublé).

Am Samstag, 30. Mai werden Workshopbeiträge gesendet und um 19.30 Uhr folgt das Worldpercussion-Konzert mit Hakim Ludin und Lenny Castro (Toto) sowie dem Chester-Thompson-Trio.

Es folgen am Pfingstsonntag, 31. Mai Rückblicke von Konzerten mit den Drumbassadors, Tal Bergman (Joe Bonamassa) und dem Drummer Oli Rubow (Helmut Hattler) unter dem Motto "Akustik meets Computer".

Am 1. Juni 2020 kommt es neben den Workshops bereits um 18 Uhr zum Finale mit Ian Paice (Deep Purple), Pete York (Spencer Davies Group) sowie Joe Porcaro und Emil Richards zusammen mit den Paderborner Musikern Volker Kukulenz und Urs Wiehager-Dietz. Zum Ausklang des Festivals wird eine Jam Session gesendet.

Während der Digitalvariante von Drums´n´Percussion Paderborn werden mehrere Live-Interviews mit den Künstlern ins Programm genommen.

Da Musik und Kultur auch im Onlinezeitalter einen Wert haben, wird das Onlinepaket nicht kostenlos gesendet. Der Zugang zum Onlinestream kann für 5 Euro auf der Internetseite des Vereins www.drums-and-percussion.de erworben werden. Die Mitglieder des Partnervereins Deutsch-Amerikanischer-Freundeskreis e. V und Mitglieder vom Jazz-Club Paderborn e. V. erhalten den Zugang für 4 Euro.

Veranstalter des Festivals ist der Verein Drums and Percussion Paderborn e. V. in Kooperation mit dem Heinz Nixdorf MuseumsForum und mit der maßgeblichen Unterstützung der Stadt Paderborn sowie dem Land NRW unter der künstlerischen Leitung von Uli Frost.

« Zurück

Wir nutzen Cookies ausschließlich für Statistikzwecke und zum notwendigen Betrieb der Seite. Wir verwenden Matomo und anonymisieren die IP-Adresse. Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie dies akzeptieren. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.