26.05.2006

Die Geschichte des irdischen Lebens

01.06.06

Die Geschichte des irdischen Lebens
Vortrag im Heinz Nixdorf MuseumsForum

Einen Zickzackweg durch vier Milliarden Jahre nahm das Leben auf der Erde seit seiner Entstehung. Die Evolution folgt keinem festgelegten Plan oder bestimmten Absichten, sondern ist geprägt vom stetigen Auftreten und Aussterben unzähliger Arten. Dabei ist die "Kette des Lebens" nie abgerissen. Eine Vielzahl von Arten fiel jedoch gewaltigen Katastrophen zum Opfer.

Hierüber berichtet am

Donnerstag, den 1. Juni 2006 um 19.00 Uhr im
Heinz Nixdorf MuseumsForum,
Fürstenallee 7 in Paderborn

Prof. Dr. Franz M. Wuketits von der Universität Wien. Er ist einer der angesehensten Evolutionstheoretiker und beleuchtet in seinem Vortrag die großen Etappen der Geschichte des irdischen Lebens. Dabei erscheint der Mensch entgegen seinem Selbstbild nicht als Gipfelpunkt einer abgeschlossenen Entwicklung. Sein Schicksal ist so ungewiss wie das zahlreicher Arten vor ihm. Welche Konsequenzen sich aus der Evolution für unser Welt- und Selbstverständnis ergeben, steht im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Der Vortrag setzt die erfolgreiche Reihe "Raumschiff Erde" fort, in der namhafte Referenten auf anschauliche Art und Weise einen Überblick über die Geschichte des Weltraums, der Erde und des Menschen geben.

Der Eintritt ist frei.

« Zurück