06.06.2013

Denn sie wussten, was sie tun – Schillernde Roulette-Millionäre

Vortrag im Heinz Nixdorf MuseumsForum

Roulette gilt als Glücksspiel, bei dem ein Spieler auf lange Sicht verlieren muss. Das stimmt - aber nicht ganz. Im Laufe der Zeiten hat es immer wieder kluge Köpfe gegeben, die physikalische Eigenschaften des Roulettes ausgenutzt haben, um nachhaltig zu gewinnen.

In einem Vortrag am

Donnerstag, 6. Juni um 19 Uhr im

Heinz Nixdorf MuseumsForum,

Fürstenallee 7 in Paderborn

stellt Prof. Dr. Ingo Althöfer von der Friedrich-Schiller-Universität Jena drei Paradiesvögel vor, die es mit Mathematik und Physik beim Roulette zu Millionen gebracht haben: Benno "Eitel" Winkel, Carol "Golden Girl" Jarecki, Christian "Sachse" Kaisan.

Als Kesselgucker, Statistik-Experten und Zahlenfreaks wurden sie zu Schrecken der Spielcasinos. Über ihre Methoden und Lebensläufe berichtet an diesem Abend der ausgewiesene Experte Althöfer, der auch einen Roulettekessel des HNF intensiv unter die Lupe genommen hat.

Der Vortrag begleitet die Sonderausstellung "Mathematik interaktiv", die vom 26. Mai bis zum 13. Oktober im HNF zu sehen ist.

Der Eintritt ist frei.

« Zurück